Wasser wandert

Wasser bewegt sich, ist ja klar. Aber wie wandert es von einem Ort zum anderen und sogar bergauf? Hier gibt es ein schönes Experiment dazu für Euch. Viel Spass!

Was Ihr braucht:

2 Gläser, Wasser, ein Küchentuch, Zeit - mindestens 1 Stunde

Legt los:

Stellt die Gläser nebeneinander auf. Füllt ein Glas mit Wasser und markiert den Wasserstand. Faltet das Küchentuch und legt es so in die Gläser dass es in beide gleich tief reinhängt. Und jetzt heisst es abwarten.

Wie wird das Experiment ausgehen? Habt Ihr Ideen?

 

Was geschieht?

Was habt Ihr beobachtet? Notiert Eure Beobachtungen. Da das Experiment lange dauer könnt ihr alle 5 Minuten ein Foto machen und später das Experiment noch einmal zu sehen.



Das geschieht!

Das Wasser ist von einem Glas in das andere gewandert! Jeder weiss, dass Küchenpapier sich mit Wasser vollsaugen kann. Das kann es besonders gut, weil es aus Fasern besteht zwischen denen Hohlräume bestehen. Das Wasser kann in diese langgestreckten Hohlräume wegen des sogenannten Kappillareffekts. Der kommt dadurch zustande, dass Wasser eine hohe Adhäsionskraft hat. Es hält sich förmlich an den langestreckten Hohlräumen im Küchentuch fest. So kann Wasser auch gegen die Schwerkraft nach oben gezogen werden und an der anderen Seite wieder runter fliessen. Auf diese Weise wandert das Wasser von einem Glas in das andere bis der Füllstand auf beiden Seiten der Gleiche ist.